Montag, 23. September 2013

Neu überarbeitete Tabellenkalkulation - Vitamin D - Substitutuion

Ich habe die Tabellenkalkulation überarbeitet, da diese für Laien offensichtlich zu intransparent ist.

--> hier klicken für google spreadsheet

Die Eingabe der Daten erfolgt in den gelb markierten Feldern...

... das Ergebnis wird darunter angezeigt:

 

Kommentare:

  1. Danke für den Zugang zu der Tabelle. Habe mir auch das Buch von Raimund von Helden und flüssiges Vitamin D bestellt. Ich bin gespannt! :-)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    Ihre Berechnungen ist bestimmt korrekt. Aber: Wurde berücksichtigt, dass man durch Sonnenbäder auch Vitamin D produziert - und dies nicht zu kanpp?
    Das ist meiner Meinung nach ein Parameter, der auch berücksichtigt werden sollte und in die Tabelle integriert werden müsste. Ein 20 minütiges Sonnenbad produziert 20.000 Einheiten Vitamin D. Ich mache das im Sommer regelmäßig.
    Dann wäre Ihre Berechnung über den Abbau z. Bsp. schon nicht mehr korrekt.
    Ich würde mich freuen, wenn Sie "Sonnenbäder" ( z. Bsp.: "20 min = 20.000 Einheiten") als Vitamin D Zufuhr auch in die Tabelle aufnehmen würden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi. Bin Neuling und gebe zu noch nicht soviel hier gestöbert zu haben. Ich werf trotzdem mal die Frage hier rein. Hier wird nirgends das wichtige Vitamin K2 erwähnt oder beachtet. Könnte man evtl. die empfohlene Menge K2 im Verhältnis zur D3 Dosierung mit aufnehmen?

      Löschen
    2. Berechtigte Frage! Ich arbeite an einer neuen Version des Vitamin D - Rechners, in der Vitamin D, K1, K2 und A und deren Dosierung zusammengefasst werden, da diese Vitamine voneinander abhängig sind.

      Ebenso habe ich mich mit den Thema Kalzium, Magnesium und Kalium beschäftigt, und werde darüber auch noch detailliert schreiben.

      Besten Dank für die Frage... ;)

      Löschen